Komplementärmedizinische Therapien

02.09.2021

Parkinson Schweiz erhält oft Fragen zu alternativen Arzneimitteln wie etwa Mucuna pruriens oder Cannabis sowie zu komplementärmedizinischen Therapieformen. Auf der Seite «Alternative Therapien» gibt es einige Antworten.

Alternativmedizin und Komplementärmedizin sind Sammelbezeichnungen für Behandlungsmethoden und diagnostische Konzepte, die sich als Alternative oder Ergänzung zu wissenschaftlich begründeten Methoden der Medizin verstehen. Da viele dieser Therapieformen sehr wohl mit klassischen, schulmedizinischen Therapien kombiniert werden können, es also nicht um ein Enweder-oder, sondern um ein Sowohl-als-auch geht, ist der Begriff Komplementärmedizin zu bevorzugen. Die Hauptvertreter sind Naturheilverfahren, Homöopathie, Osteopathie, physikalische Therapieformen und Akupunktur.

Das Bedürfnis nach naturnahen Produkten und Therapien ist auch bei Parkinsonbetroffenen gross.

Komplementärmedizin

 

Zum Anfang gehen