Porträt von Parkinson Schweiz

Parkinson Schweiz ist eine gesamtschweizerisch tätige, gemeinnützige Organisation im Dienste von Parkinsonbetroffenen und ihren Angehörigen. Die Vereinigung ist die Anlaufstelle in allen Fragen rund um Morbus Parkinson. Parkinson Schweiz finanziert sich durch Spenden, Legate, Mitgliederbeiträge, Beiträge der öffentlichen Hand und Sponsoring.

Die Vereinigung Parkinson Schweiz wurde 1985 auf Anregung von Neurologen gegründet. Sie ist politisch und konfessionell neutral. Zu ihren Organen zählen die Mitgliederversammlung, der Vorstand, der Vorstandsausschuss und die Kontrollstelle. Die zentrale Geschäftsstelle hat ihren Sitz in Egg (ZH). In Lausanne und im Tessin gibt es Regionalbüros. Dem Vorstand zur Seite stehen das Patronatskomitee, der Fachliche Beirat sowie verschiedene ständige oder ad hoc gebildete Arbeitsgruppen.

Parkinson Schweiz ist von der Stiftung ZEWO zertifiziert. Das Gütesiegel verleiht die ZEWO nur an gemeinnützige Institutionen. Es steht für einen gewissenhaften und zweckbestimmten Umgang mit Spenden.

 

Tätigkeitsbereiche

Über 15 000 Personen in der Schweiz haben Parkinson, eine Krankheit, die Einschränkungen und im schlimmsten Fall Pflegebedürftigkeit bedeutet. Entsprechend hoch ist auch die Belastung für die Angehörigen. 

Parkinson Schweiz unterstützt und verbessert die Lebensqualität von Parkinsonbetroffenen. Die Vereinigung sensibilisiert und informiert Ärzte und Ärztinnen, medizinisches und para-medizinisches Personal sowie die Öffentlichkeit.

Die Tätigkeitsbereiche von Parkinson Schweiz sind folgende:

Zum Anfang gehen