Seminar zu Sozialversicherungen in Basel

Thema

Falls ich einmal auf Pflege und Betreuung angewiesen bin: Wie kann das finanziert werden?

Zielgruppe

Angehörige und Betroffene

Inhalt

Mit der Diagnose Parkinson stellen sich für Betroffene und ihre Angehörigen oft die Fragen: «Was ist, falls ich einmal auf Betreuung und Pflege angewiesen bin? Wie kann ich das finanzieren?» – Mehr über die Pflegefinanzierung zu erfahren, ist meist entlastend und hilft, Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Reform der Ergänzungsleistungen gelegt. René Gossweiler vom Beratungsteam Parkinson Schweiz wird auch der Frage nachgehen, worauf zu achten ist, um – wenn nötig – eine für die von Parkinson betroffene Person bestmögliche Betreuung und Pflege zu finden.


Datum

Dienstag, 11. Mai 2021, von 13.30 bis 16.30 Uhr

Ort

Borromäum, Byfangweg 6, 4051 Basel

Leitung

René Gossweiler, Sozialarbeiter FH, Leiter Beratung und Bildung, Parkinson Schweiz

Teilnehmende

mind. 15, max. 30 Personen

Kosten

Mitglieder: CHF 35.– pro Person, inkl. Pausenverpflegung
Nicht-Mitglieder: CHF 42.– pro Person, inkl. Pausenverpflegung

Anmeldeschluss

Donnerstag, 1. April 2021

 

Melden Sie sich an

Name
Vorname
Strasse, Nr.
PLZ, Ort
E-Mail
Telefon
Ich komme in Begleitung von: Optional
Strasse, Nr. Optional
PLZ, Ort Optional
E-Mail Optional

René Gossweiler

Leiter Beratung und Bildung

Sozialarbeiter FH, mit Weiterbildungen in Sozialversicherungsrecht

043 277 20 61
rene.gossweiler(at)parkinson.ch

Ratgeber Sozialversicherungen

Informationen und Rechtsgrundlagen mit Berücksichtigung der ab 1.1.2021 in Kraft getretenen Gesetzesanpassungen bezüglich Ergänzungsleistungen (EL).

Überarbeitete Neuauflage

Shop
Zum Anfang gehen