A- A A+

Sturzgefahr bei Parkinson verringern

16.12.2021

Wichtige Information zur Laufbandstudie in Valens, die im Magazin Parkinson 144 vorgestellt wurde: Teilnehmen kann nur, wer aus medizinischen Gründen in der stationären Neurorehabilitation im Rehazentrum Valens ist. Eine Zuweisung zur Rehabilitation mit der Begründung einer Studienteilnahme ist nicht möglich.

Physiotherapie auf dem Laufband mit Zusatzaufgaben. Foto: zvg Kliniken Valens

Die Studie der Kliniken Valens soll zeigen, ob ein intensives Laufbandtraining mit und ohne Doppelaufgaben die Fallneigung bei Parkinson verbessern kann. Dies wird im Rahmen einer stationären Neurorehabilitation durchgeführt. Schon das intensive Laufbandtraining hat positive Effekte. Daher soll untersucht werden, ob zusätzliche Hindernisse und Aufgaben die Sturzgefahr bei Parkinsonbetroffenen reduzieren können.

An der Studie, die den Effekt der Laufbandtherapie auf die Sturzneigung  untersucht, können nur Patienten und Patientinnen teilnehmen, die aus medizinischen Gründen in der stationären Neurorehabilitation im Rehazentrum Valens sind. Eine Zuweisung zur Rehabilitation mit der Begründung einer Studienteilnahme ist nicht möglich.

Aufgrund der Ein- und Ausschlusskriterien sowie aufgrund von Kapazitätsgrenzen können wir auch nicht versprechen, dass alle unsere stationären Patienten und Patientinnen an der Studie teilnehmen können. Falls wir mit der Studie eine Wirksamkeit belegen können, werden wir uns bemühen, ein entsprechendes Angebot in unser Rehabilitationsprogramm aufzunehmen.
Prof. Dr. med. Veit Mylius, Kliniken Valens

Magazin Parkinson

 

Zum Anfang gehen