Kulturreise Graubünden

Sonntag, 14. Juni bis Samstag, 20. Juni 2020

Zielgruppe

Leicht bis mittelschwer betroffene Menschen mit Parkinson (Fussgänger), die im Alltag weitgehend selbstständig sind und gut Treppen steigen können, und ihre Angehörigen

Inhalte

Seit 2012 organisiert Reisespezialist Hansruedi Sieber jährlich eine Parkinson-Kulturreise. 2020 führt er die Reisegruppe nach Graubünden. Graubünden und das Albulatal bieten mehr als Berge, Natur und Wandern. Das Kulturpotenzial und die Geschichte dieser Region kann man nicht hoch genug einschätzen. Palazzi der adeligen Bündner Familien, Engadinerhäuser mit geheimnisvollen Sgraffiti, wunderbar erhaltene mittelalterliche Fresken in entlegenen Bergkirchen, bautechnische Pioniertaten rund um den Bau der Unesco-Weltkulturerbe-Bahnstrecke. All dies lässt sich auf kurzen Spaziergängen und mit der Bahn bestens erkunden. Unsere Basis ist Bergün, ein schönes Dorf mit historischem Dorfkern und reicher Geschichte.

Daten

Sonntag, 14. Juni 2020, bis Samstag, 20. Juni 2020

Ort

Hotel Piz Ela, 7484 Bergün 

Leitung 

Hansruedi Sieber, Reiseleitung

Begleitung

Dr. med. Claude Vaney, Neurologe
Elisabeth Ostler, Pflegefachfrau HF, Parkinson-Nurse

Sprache

Deutsch

Teilnehmende

max. 20 Personen

Kosten

Mitglieder
CHF 1'250.– pro Person im Doppelzimmer, mit Halbtax und Vollpension
CHF 1'150.– pro Person im Doppelzimmer, mit SBB-GA und Vollpension
Einzelzimmerzuschlag: CHF 250.–

Anmeldung

Auskünfte, Anmeldung und detailliertes Ferienprogramm bei: Hansruedi Sieber, Seestrasse 236, 8810 Horgen, Tel. 044 725 73 11, siebersbluewin.ch

Anmeldeschluss

Freitag, 15. Mai 2020

Informationen bestellen

Infos bestellen

Produkte
Absender
Senden