News

27. Juli 2020

Umfrage zur «Physiotherapie auf Distanz» während der Coronavirus-Pandemie

Das Institut für Physiotherapie der vier Fachhochschulen Bern (BFH), Westschweiz (HES-SO), Tessin (SUSPI) und Zürich (ZHAW) macht eine Umfrage.


Während der Covid-19-Pandemie sind physiotherapeutische Untersuchungen, Behandlungen und Therapien mit physischer Anwesenheit durch Behandlungen auf räumliche Distanz ersetzt worden.

Wir möchten gerne von Ihnen wissen, wie Sie diese (oft digitale) Form der Physiotherapie finden und laden Sie herzlich ein an unserer anonymisierten Umfrage teilzunehmen.

Mit Ihrer Unterstützung können wir die Wahrnehmung und den Nutzen der digitalen Physiotherapie/Physiotherapie auf Distanz analysieren. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen dazu beitragen, auf eine vergleichbare Situation in der Zukunft vorbereitet zu sein.

Bitte klicken Sie diesen Link an und nehmen Sie bis zum 31. August 2020 an der Umfrage teil.
 
Wir bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme.

Falls Sie Probleme beim Zugriff oder Fragen haben, kontaktieren Sie bitte:

Heiner Baur, heiner.baur(at)bfh.ch, BFH (Deutsch)
Anne-Kathrin Rausch, anne-kathrin.rauschosthoff(at)zhaw.ch, ZHAW (Deutsch)
Veronika Schoeb, veronika.schoeb(at)hesav.ch, HES-SO (Französisch)
Marco Barbero, marco.barbero(at)supsi.ch, SUPSI (Italienisch)