Fachpersonen

Parkinson Schweiz misst der Aus- und Weiterbildung der Fachpersonen aus Medizin, Therapie und Pflege grosse Bedeutung zu. Gute Schulung, fundierte Information und Beratung sowie hohe Sensibilisierung des Fachpersonals für die speziellen Bedürfnisse der Parkinsonkranken erhöhen die Qualität der Versorgung der Betroffenen. Damit wird eine wichtige Basis zur Sicherstellung einer bestmöglichen Lebensqualität für die Betroffenen geschaffen.
In der Aus- und Weiterbildung der Fachpersonen fokussiert die Vereinigung auf drei Stossrichtungen: die Weiterbildung von Hausärzten, die Fortbildung von Physio-, Logo- und Ergotherapeuten sowie die Aus- und Weiterbildung von Pflegefach- und Pflegehilfspersonen. Dabei kooperiert Parkinson Schweiz mit Bildungsinstituten, Berufsverbänden, Pflegeeinrichtungen, öffentlichen und privatrechtlichen Anbietern von Pflegedienstleistungen sowie anderen im Sozial- und Pflegebereich tätigen Institutionen.

Sprache
Langue
Lingua
Ort
Lieu
Luogo
Weitere Infos
Plus infos
Altre info
Deutsch
Français
Italiano
Der praxisnahe Intensiv-Kurs für Pflegepersonen
Formation continue aux soins des parkinsoniens
Formazione continua - Cura in caso di Parkinson
Mehr
Plus
Info
Deutsch

20. Juni 2017, Campus BZ Pflege in Bern
Fachseminar «Pflege und Betreuung von Parkinson-Patientinnen und -Patienten»

Mehr

Leitfaden für die Physiotherapie

Update Guidelines für Parkinson
Leitfaden für Physiotherapie bei Morbus Parkinson (überarbeitete Version 2016)
Zusammenfassung der deutschen Übersetzung der „Europäischen Physiotherapie-Leitlinie beim idiopathischen Parkinsonsyndrom“, mit besonderem Augenmerk für die praktische Anwendung der QRC
 
Die schweizerische Interessengruppe, welche von der IGPTR und Parkinson Schweiz finanziell unterstützt wurde, überarbeitete den Schweizer Leitfaden von 2010 und ergänzte diesen mit praktischen Empfehlungen. Die Zusammenfassung ist in den sogenannten „Quick Reference Cards“ (QRC) im Dokument enthalten.
 
Mitglieder der Interessengruppe:

  • Jorina Janssens, Praxis Robellaz, Köniz
  • Susanne Brühlmann, Reha-Klinik, Zihlschlacht
  • Annemarie Osterwald, Kantonsspital St. Gallen
  • Thomas Gloor, Neurologie Universitätsspital, Zürich
  • Tim Vanbellingen, Luzerner Kantonsspital, Luzern und Universität Bern
  • Sandra Signer, Bürgerspital, Solothurn

(PDF-Download, 488 KB)

Vademecum der Parkinsontherapie

Vademecum der Parkinsontherapie

Schnell-Nachschlagewerk für Neurologen und Hausärzte.
Herausgeber: Parkinson Schweiz, 56 Seiten, 3. Auflage 2013
Autor: Prof. Dr. med. Hans-Peter Ludin
mit ausklappbarem Inhaltsregister, umfangreichem Index und übersichtlichen Querverweisen.

Erhältlich in Deutsch und Französisch, gratis anfordern unter: infoparkinson.ch