Forschungsförderung

Parkinson soll eines Tages geheilt oder – noch besser – von vornherein vermieden werden können. Daher hat Parkinson Schweiz die Forschungsförderung als Auftrag in den Statuten verankert und unterstützt sowohl Forschungsprojekte in der Schweiz als auch ausgewählte Arbeiten von Schweizer Forschern im Ausland. Neben medizinischen Forschungen können auch Projekte aus den Bereichen Sozialwissenschaften und Pflege gefördert werden.

Finanziert wird die Förderung aus eigens dafür eingerichteten Fonds, aus denen in der Regel jährlich bis zu 400 000 Franken vergeben werden können. Entscheidend für die finanzielle Unterstützung durch Parkinson Schweiz ist dabei weniger die Grösse eines Projektes, sondern vielmehr dessen Wert und Qualität.

Über die Vergabe der Fördergelder entscheidet der Forschungsausschuss unter Vorsitz von Prof. Dr. med. Stephan Bohlhalter, Präsident des Fachlichen Beirates der Vereinigung. Jedes eingereichte Gesuch wird dazu von mindestens zwei Fachexperten eingehend geprüft – womit sichergestellt wird, dass nur wissenschaftlich hochstehende Projekte unterstützt werden. Die Auszahlung der Forschungsbeiträge erfolgt prinzipiell in Raten und nur gegen Vorlage von Zwischenberichten, was einen kontinuierlichen Informationsfluss garantiert. Bei Abbruch eines Projektes werden nicht benötigte Fördergelder einbehalten respektive zurückgefordert.

Seit Beginn der Forschungsförderung im Jahr 1989 hat Parkinson Schweiz mehr als zwei Millionen Franken in über 50 Projekte investiert.

Bewerbungsverfahren

Zur Einreichung von Gesuchen sind in der Schweiz tätige Einzelpersonen oder Forschungsgruppen sowie im Ausland wissenschaftlich tätige Schweizer und Schweizerinnen berechtigt.

Soweit sie die Parkinsonkrankheit betreffen, werden Arbeiten aus folgenden Bereichen berücksichtigt:
•    Grundlagenforschung
•    klinische Medizin
•    Pflege- und Sozialwissenschaften
•    andere Gesundheitsberufe

Folgende Dokumente (in englisch) erklären das Bewerbungsverfahren:

•   Information Sheet for Applicants (PDF, 130KB)
•   Scientific Assessment of Applications for Research Funding (Word, 46KB)

Bewerbungsverfahren

Katharina Scharfenberger

Ihre Kontaktperson für Forschungsanträge:

Katharina Scharfenberger
Leiterin Kundendienst und Support

Direkte Tel. 043 277 20 62
katharina.scharfenbergerparkinson.ch