Beratung und Unterstützung

Beratung ist eine Kerndienstleistung von Parkinson Schweiz. Das Team berät Betroffene und Angehörige im Alltag mit Parkinson, aber auch Arbeitgeber und Fachpersonen. Die Beratung ist kostenlos. Es werden keine Therapien und Kliniken vermittelt. Das Team berät Sie telefonisch oder schriftlich. Nach Vereinbarung gibt es auch Beratungen an der Geschäftsstelle. Ist die Reise nach Egg aus gesundheitlichen Gründen zu beschwerlich, ist eine Beratung vor Ort möglich.

Die Sozialberatung sucht Lösungen für psychosoziale Fragen, etwa zur Entlastung von Angehörigen. Ebenso gibt das Team Auskunft zu Fragen rund um die Sozialversicherungen, auch zum Thema Parkinson am Arbeitsplatz. Sozialversicherungen sind beispielsweise Krankenversicherung, Ergänzungsleistungen und AHV/IV. Zu den Leistungen von AHV/IV gibt das Beratungsteam speziell auch Informationen zum Thema Hilflosenentschädigung.

Im Bereich Pflege und Alltagsbewältigung unterstützt die Beratung das Erkennen und Erarbeiten individueller Lösungen in der jeweils persönlichen Situation. Zudem gibt die Beraterin viele nützliche Informationen und Hinweise für ein besseres Gelingen im Alltag mit Parkinson.

Die Beratung der Selbsthilfegruppen beinhaltet die Unterstützung der Leitungsteams bei Fragen zum Aufbau einer Gruppe, bei personellen Wechseln, bei gruppendynamischen Fragen sowie bei der Gestaltung und Durchführung von Gruppentreffen.

Medizinische Fragen beantwortet der fachliche Beirat von Parkinson Schweiz. Ihre Fragen stellen Sie schriftlich an die Online-Sprechstunde oder zu vorgegebener Zeit telefonisch direkt an den Neurologen mittels Parkinfon.

Hier geht es zum Team Beratung und Unterstützung