Tai-Chi-Kurs für Einsteiger

Freitag, 13. bis Sonntag, 15. März 2015 in Männedorf

Zielgruppe
Der Kurs richtet sich an Menschen, die an Parkinson erkrankt sind, sowie an deren Angehörige.

Tai-Chi (Taijiquan oder Taiji, gesprochen: TeiTschi) ist eine alte chinesische Kampfkunst. Die geschmeidigen, langsam ausgeführten Bewegungsabfolgen stärken Gelenke, Knochen, Muskulatur sowie Gefäss- und Nervensystem und wirken sich positiv auf die mentale und geistige Kraft sowie auf die gesamte Vitalität aus.
Wissenschaftliche Studien haben zudem gezeigt, dass die traditionelle chinesische Bewegungslehre Tai-Chi bei Parkinsonpatienten zu einem besseren Gleichgewicht und sichererem Gehen beitragen kann (New England Journal ofMedicine, 2012; 366: 511-519). Das sanfte Training hinterlässt mit sofortiger Wirkung ein angenehmes Körpergefühl und verhilft langfristig zu erhöhter Sensibilität und Sensorik. Die wiedergewonnenen körperlichen Fähigkeiten steigern Sicherheit und Selbstbewusstsein. Im Kurs werden acht Tai-Chi-Grundtechniken auf einfache Weise erlernt und geübt. Ausgewählte Qigong-Übungen im Sitzen und Stehen dienen der muskulären Aufwärmung und dem Lösen von Verspannungen.

Datum

Freitag, 13. März, 18 Uhr, bis Sonntag, 15. März, 15 Uhr

Ort
Tagungszentrum Boldern, Boldernstrasse 83, 8708 Männedorf

Leitung
Katharina S. Kadler, Tai-Chi-/Qigong-Lehrerin und Pflegefachfrau

Grösse

mind. 6, max. 15 Personen

Kosten

CHF 240.– pro Person im DZ, inkl. VP; CHF 250.– pro Person im EZ, inkl. VP

Anmeldeschluss

kurzfristige Anmeldungen sind möglich!

Anmeldung
Katharina Scharfenberger, Parkinson Schweiz, Postfach 123, 8132 Egg, Tel. 043 277 20 77, E-Mail: infoparkinson.ch

Informationen bestellen

Infos bestellen

Produkte
Ich möchte folgende Informationen kostenlos bestellen:*
Absender
Senden